Box Online Team Jan/ 16/ 2019 | 0

Vanessa Van Edwards macht YouTube-Videos und Artikel über Charisma auf ihrer Website The Science of People. Ich lief über dieses und dachte, dass es auf Dating anwendbar war.

Es gibt im Grunde genommen 5 Möglichkeiten, Leute wie dich mehr zu machen. Sie sind alle gesunder Menschenverstand, aber, wie wir wissen, neigt der gesunde Menschenverstand dazu, in den Hintergrund zu treten, wenn es darum geht, Dating, Attraktion und Geschlechterdynamik zu diskutieren.

1. Signalisierung verwenden

Mit anderen Worten, zeige den Leuten, dass du sie magst! Als Dating-Coach für Frauen bin ich immer wieder erstaunt, wie fremd ein Konzept ist. Frauen werden gesagt, dass sie hart spielen sollen, um zu bekommen, und sie neigen dazu, sich schüchtern gegenüber Männern zu verhalten, die sie mögen, was ihre Chancen, eine echte Verbindung herzustellen, verringert. Sagt der Artikel: „Wir haben solche Angst, dass die Leute uns nicht mögen, dass wir nicht zeigen, dass wir sie überhaupt mögen.“

2. Wir mögen Menschen, die uns mögen.

Sobald wir wissen, dass jemand uns mag, mögen wir ihn auch mehr. Warum? Es besteht keine Gefahr der sozialen Ablehnung. Wenn wir wissen, dass sie uns mögen, haben wir kein Risiko, sie zurück zu mögen. Und im Unterbewusstsein, wenn uns jemand mag, denken wir: „Hey, sie müssen einen guten Geschmack haben!“

3. Wir mögen Menschen, die wie wir sind.

Es ist nur ein Wort Unterschied zum letzten Punkt, aber es verifiziert das, was Sie bereits instinktiv wissen. „Wenn es um die sofortige Sympathie geht, mögen wir Leute, die ähnliche Werte wie wir haben, ähnliche Interessen wie wir und mehr wie wir aussehen.“ Das bringt uns organisch zu…..

4. Ähnlichkeiten hervorheben

Menschen tun dies die ganze Zeit online, ohne auch nur daran zu denken. „Du bist aus New York? Ich bin aus New York! Magst du Skifahren? Ich liebe Skifahren!“ etc. Der Autor weist einfach darauf hin, dass, wenn Sie Dinge gemeinsam haben, scheuen Sie sich nicht, sie zu betonen.

5. Seien Sie der echte Deal

Wenn du eines der oben genannten Dinge unautorisch machst, wird es wahrscheinlich scheitern. Van Edwards sagt: „Untersuchungen der UCLA haben dazu geführt, dass die Teilnehmer mehr als 500 Adjektive bewertet haben, basierend auf ihrer Bedeutung für die Sympathie. Die erstklassigen Adjektive hatten nichts damit zu tun, extrovertiert, intelligent oder attraktiv zu sein (Stereotypen der Sympathie). Stattdessen waren die wichtigsten Adjektive Aufrichtigkeit, Transparenz und Verständnisfähigkeit.“ Ja, es gibt keinen Ersatz für Authentizität und Vertrauen. Deshalb reagieren wir auf einige Menschen und stoßen von anderen zurück, die das gleiche genaue Verhalten simulieren.

Deine Gedanken darüber, was Menschen sympathisch macht, sind in den Kommentaren unten sehr willkommen. Noch immer alleine? Klick zu den deutschen Pornos und genieße ihre Gesellschaft.